Allgemeine Geschichte

Buch mit Kruzifix

Die Verschwendung von Blut im Opfer

Altertum
Generalbeichte der gefallenen Menschheit Teil 4: Die Verschwendung von Blut im Opfer Die Notwendigkeit des Opfers musste den Menschen unbestreitbar feststehen, wenn sie sich durch so peinlich verwickelte Vorschriften binden ließen, wie zum Beispiel die Bestimmungen für das große Rossopfer bei den Indern darbieten. Das Opfer dauerte jahrelang, schloss Tausende von einzelnen Opfern in sich,…
Zeichnung eines Tieropfers durch einen Hohenpriester

Entstehung der blutigen Opfer

Altertum
Generalbeichte der gefallenen Menschheit Teil 3: Entstehung der blutigen Opfer Es gibt nichts vollständig Böses, keinen absoluten Irrtum. Was nur böse, was nur falsch wäre, könnte nicht bestehen. Bloß dadurch vermag es sich zu halten, daß es das Gute und Wahre nachäfft und sich an einem schwachen Rest davon aufrecht hält. So ist es auch…
Zahlreiche Totenschädel von Menschenopfern in Mexiko

Blutopfer tragen religiösen Charakter

Altertum
Generalbeichte der gefallenen Menschheit Teil 2: Entstehung des Heidentums und Einführung der Menschenopfer – Blutopfer tragen religiösen Charakter Damit ist aber auch die wahre Bedeutung der Menschenopfer ausgesprochen. Nicht aus der Unbildung noch aus dem rohen Charakter der Völker sind sie zu erklären, nicht aus Menschenfresserei sind sie hervorgegangen – sie haben umgekehrt oft dazu…
Zahlreiche Totenschädel von Menschenopfern in Mexiko

Blutopfer der gefallenen Menschheit

Altertum
Generalbeichte der gefallenen Menschheit Teil 1: Die Blutopfer der gefallenen Menschheit Wer sich auf den Kopf stellt, sieht die ganze Welt verkehrt. An dieses Wort werden wir im Laufe unserer Untersuchungen zum öftesten erinnert. Es heißt sich und die Dinge auf den Kopf stellen, will man die christliche Lehre vom Erdverderben leugnen. Kein Wunder, daß…
Eine Statue eines heidnischen römischen Kaisers

Tugenden der Heiden

Mittelalter, Weiß
Tugenden der Heiden keineswegs glänzende Laster Kaum findet sich in der älteren und neueren Literatur die Behauptung öfter und beharrlicher wiederholt als die, daß nach der Lehre Augustins und der Kirche überhaupt die Werke der Ungläubigen als Sünden betrachtet werden. Nichts kann aber der Wahrheit ferner stehen als diese Behauptung. Die falsche Auffassung der Reformatoren…
Buch mit Kruzifix

Finsternis im Heidentum

Altertum, Schuster
Finsternis und Verkommenheit im Heidentum Wie schon angedeutet, blieb es nirgends bei der Verirrung des Verstandes; wie der Götzendienst aus der Sünde stammte, so erzeugte er selbst wieder neue Sünden und eine immer mehr sich steigernde gräuliche Lasterhaftigkeit. „Weil die Heiden die Erkenntnis Gottes verwarfen, überließ sie Gott dem verwerflichen Sinn, zu tun, was sich…
Buch mit Kruzifix

Missverständnis über die Heiden

Altertum, Schuster
Ein doppeltes Missverständnis über die Heiden Ein doppeltes Missverständnis muss in der Beurteilung des Heidentums vermieden werden. Das eine besteht darin, daß man die katholische Lehre so auffasst, als ob die im Heidentum vorhandene Erkenntnis Gottes nur ein Überbleibsel und eine Entstellung der Uroffenbarung oder gar der jüdischen Religion sei; das andere darin, daß man,…
Buch mit Kruzifix

Entstehung der Abgötterei

Altertum, Schuster
Entstehung und Entwicklung der Abgötterei In der bisherigen Erzählung der Bibel ist vorausgesetzt, daß Gott sich von Anfang an den Menschen geoffenbart hat und daß trotz zeitweiligen sittlichen Verfalls die Erkenntnis und Verehrung des einen wahren Gottes vor und nach der Sündflut erhalten blieb. Erst der Turmbau zu Babel und die Zerstreuung der Völker bedeuten…
Buch mit Kruzifix

Der Gottesfriede im Mittelalter

Mittelalter, Wetzer und Welte
Gottesfriede – religiöser Verzicht auf Ausübung ritterlicher Fehde Gottesfriede (Treuga Dei, auch Treuva, Trevia oder Treva Dei, Pax Dei, Pax divina, Pax ecclesiae), eine mittelalterliche Institution, um dem Fehderecht wenigstens für gewisse Zeiten Einhalt zu tun. Seit dem Verfall der karolingischen Monarchie war über die Völker, welche von der bisherigen starken Zentralgewalt losgetrennt waren, in…
Ein Gemälde der sittlichen Verwahrlosung in England vor einem public-house

Kehrseite der englischen Züchtigkeit

Neuzeit, Nicolas
Kehrseite der viel gepriesenen englischen Züchtigkeit Wir haben die Kehrseite jener viel gepriesenen englischen Züchtigkeit gesehen, wir waren hinter jenem Kristallpalast der Industrie, zu dem man uns so prunkend eingeladen hat; wir haben die Füße jenes Kolosses des britischen Wohlstandes, der seine Stirne so hoch erhebt, untersucht; sie sind von Ton; doch nein, das ist…
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner