Herzlich willkommen auf unserer Website !

Der Glaubensschatz ist geschlossen und besiegelt mit dem Wirken und Lehren des Heilandes und seiner Apostel und ruht in der Überlieferung und in der Heiligen Schrift. Sie enthalten den gesamten Glaubensinhalt und sind die Quelle, aus welcher die Kirche bei der Verkündigung des Glaubens die Wahrheiten schöpft.

katholischglauben.info – Mystici Corporis

Hut, bischöflicher Krummstab, Kleidungsstücke eines Papstes

Maria als Vorbild unserer Liebe zur Kirche

Pius XII., Rohrbasser
Mystici corporis Christi Die Kirche, der geheimnisvolle Leib Christi Enzyklika von Papst Pius XII. v. 29. Juni 1943 Dritter Teil: Pastorale Weisungen und Ermahnungen Maria das Vorbild unserer Liebe gegenüber der Kirche Schluss: 1. Erneute Mahnung zur Liebe gegenüber der Kirche 844 Bevor Wir nun schließen, fühlen Wir Uns gedrängt, wieder und wieder alle zu…
Hut, bischöflicher Krummstab, Kleidungsstücke eines Papstes

Ermahnungen zur Liebe gegen die Kirche

Pius XII., Rohrbasser
Mystici corporis Christi Die Kirche, der geheimnisvolle Leib Christi Enzyklika von Papst Pius XII. v. 29. Juni 1943 Dritter Teil: Pastorale Weisungen und Ermahnungen II. Ermahnung zur Liebe gegenüber der Kirche 830 Wir haben bisher, Ehrwürdige Brüder, in Erklärung des Geheimnisses, das unser aller verborgene Verbindung mit Christus in sich begreift, als Lehrer der gesamten…
Hut, bischöflicher Krummstab, Kleidungsstücke eines Papstes

Irrtümer betreffs der Verbindung mit Christus

Pius XII., Rohrbasser
Mystici corporis Christi Die Kirche, der geheimnisvolle Leib Christi Enzyklika von Papst Pius XII. v. 29. Juni 1943 Dritter Teil: Pastorale Weisungen und Ermahnungen I. Irrtümer betreffs der Verbindung der Gläubigen mit Christus 824 Das sind die Lehren, Ehrwürdige Brüder, die die Gläubigen recht und fromm erkennen und treu festhalten sollen. Dann können sie sich…
Hut, bischöflicher Krummstab, Kleidungsstücke eines Papstes

Hl. Geist und Eucharistie Abbild der Einheit

Pius XII., Rohrbasser
Mystici corporis Christi Die Kirche, der geheimnisvolle Leib Christi Enzyklika von Papst Pius XII. v. 29. Juni 1943 Zweiter Teil: Die Verbindung der Gläubigen mit Christus II. Hinweise zur Vertiefung des Geheimnisses 1. Das richtige Verständnis von der Lehre über die Einwohnung des Heiligen Geistes 819 Wir wissen sehr gut, daß das Verständnis und die…
Hut, bischöflicher Krummstab, Kleidungsstücke eines Papstes

Die Verbindung der Gläubigen mit Christus

Pius XII., Rohrbasser
Mystici corporis Christi Die Kirche, der geheimnisvolle Leib Christi Enzyklika von Papst Pius XII. v. 29. Juni 1943 Zweiter Teil: Die Verbindung der Gläubigen mit Christus Dieses Band ist ein tiefes Geheimnis 810 Wir möchten jetzt, Ehrwürdige Brüder, in ganz besonderer Weise über unsere enge Verbindung mit Christus im Leib der Kirche sprechen. Ist diese…
Hut, bischöflicher Krummstab, Kleidungsstücke eines Papstes

Der mystische Leib Christi ist übernatürlich

Pius XII., Rohrbasser
Mystici corporis Christi Die Kirche, der geheimnisvolle Leib Christi Enzyklika von Papst Pius XII. v. 29. Juni 1943 Erster Teil: Die Kirche als der Mystische Leib Christi III. Der mystische Leib Christi ist übernatürlich Die Kirche als „Mystischer Leib Christi“ 802 Gehen wir nun einen Schritt weiter, Ehrwürdige Brüder, und erörtern wir den Punkt, der…

Messianische Erwartung zur Zeit Christi

Altes Testament, Schuster
Die messianische Erwartung zur Zeit Christi Die messianische Erwartung bei den Juden Hiermit sind die Grundlagen dargelegt, auf welche sich die messianische Erwartung des Judenvolkes zur Christi stützt, und die Elemente, aus denen sie sich zusammen setzt. Wie wir aus den heiligen Evangelien ersehen, war diese Erwartung um die Zeit Jesu so allgemein, so groß…
Der gekreuzigte Jesus, ganz mit Blut überströmt, hängt am Kreuz

Was das Kreuz den Heiligen predigte

Christenlehre, Hattler
Was das Kreuz den Heiligen Gottes gepredigt hat Es wird erzählt, ein junger Mensch habe im Leichtsinn seines Alters nicht länger mehr bei seinen Eltern zu Hause bleiben wollen. Er sei also gegen ihren Willen in die Fremde fortgezogen. Dort nun habe er ein böses Leben geführt. Als die Eltern davon hörten, seien sie vor…

Bedeutung der makkabäischen Erhebung

Altes Testament, Schuster
Die große Bedeutung der makkabäischen Erhebung für die Geschichte des Judentums Trotz des politischen Misserfolges und trotz vielfacher unerfreulicher Begleiterscheinungen hat die makkabäische Erhebung für die Geschichte des auserwählten Volkes große Bedeutung erlangt. Wie sie selbst ihrem innersten Kern nach eine Reaktion des gesetzestreuen Judentums gegen den eindringenden Weltgeist (Hellenismus) war, so hat sie zu…

Verfall der Religiosität bei den Juden

Altes Testament, Schuster
Verfall der Religiosität und Sittlichkeit bei den Juden Die letzten Makkabäer Johannes Hyrkanus war der letzte Fürst der Juden, der im Sinne des Gesetzes Gottes regierte, 135 bis 106 v. Chr., und darum am Schluss des ersten Buches der Makkabäer (1. Makk. 16, 23f) noch wegen seiner Heldentaten gerühmt wird. Mit seinem ältesten und Nachfolger…

Bündnis von Judas Makkabäer mit den Römern

Altes Testament, Schuster
Das Bündnis von Judas Makkabäer mit den Römern – Sein Opfer und sein Heldentod (1. Makk. 6, 17 bis 9, 22; 2. Makk. 11-15) Auf des Alkimus Betreiben kam der Feldherr Nikanor mit großer Heeresmacht nach Jerusalem. Er lockte unter dem Vorgeben friedlicher Verabredung den Judas in einen Hinterhalt: Judas aber entfloh noch rechtzeitig. Nun…

Heldentaten des Judas unter Antiochus V.

Altes Testament, Schuster
Heldentaten des Judas unter Antiochus V. und Demetrius I. (1. Makk. 6, 17 bis 9,22; 2. Makk. 11-15) Dem Antiochus IV. folgte sein Sohn Antiochus V. oder Eupator, 163 bis 161 v. Chr. Da dieser noch unmündig war, führte sein Vormund Lysias die Zügel der Regierung. Erbittert über seine frühere Niederlage, rückte Lysias mit 80000…

Heldentaten der Makkabäer Mathathias und Judas

Altes Testament, Schuster
Heldentaten der Makkabäer bis zum Tod Antiochus‘ IV. (1. Makk. 2, 1 bis 6, 16; 2. Makk. 8-10) Die makkabäischen Brüder (2. Makk. 7) Antiochus ließ auch eine Mutter mit ihren sieben Söhnen vor sich bringen (1) und sie mit Geißeln und Riemen schlagen, um sie zu zwingen, gegen das Gesetz Schweinefleisch zu essen. Siehe…

Zur Liste der

Geplanten Beiträge

Die Führerin der Menschheit zu JESUS CHRISTUS

Gott, der Gott der Christen, bedeutet Verpflichtung, Verantwortung, Demut, Christus ist der Mittler zu Gott, der Führer der Menschheit. Der Wandel in Christus wird durch die katholische Kirche vorgezeichnet, in ihren Urkunden und Dogmen klar bestimmt. Sie hat den Führungsauftrag durch Christus. Die katholische Kirche ist die Kirche, nicht eine Kirche. Ihr kirchlicher Organismus ist für ihre Bekenner darum nicht ein menschliches Verwaltungssystem, sondern die Vertretung Gottes auf Erden. Gott regiert die Welt: Der Gott der Christen, nicht irgendein zurechtgemachter Gott, sondern der lebendige Gott, der durch Christus sagen läßt: Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben.

Der Glaube ist der Inbegriff der von Gott geoffenbarten Wahrheiten, die wir auf das Wort Gottes hin, und weil er es sagt, unerschütterlich für wahr halten müssen. Der Gegenstand des Glaubens ist als solcher also nicht etwas Selbsterfundenes und Selbstentdecktes, sondern etwas Gegebenes. Nie kann der Mensch aus sich selbst Gott, wie er in sich ist und in seinen übernatürlichen Beziehungen zum Menschen erkennen. Gott muss also selbst herabsteigen und sich huldvoll offenbaren (Röm. 10, 20). Das nun hat er getan. Er hat gesprochen und eine bestimmte Summe von Wahrheiten und Tatsachen von sich geoffenbart, im Alten Testamente durch die Uroffenbarung und durch die Propheten, im Neuen Bunde durch den Heiland. Denn die katholische Kirche wurde gegründet von Jesus Christus und kann keine Lehren verbreiten, die seinen Lehren widersprechen.

Bildquellen

  • Bitschnau Paepstliche Insignien: Bildrechte beim Autor
  • book-3086480_640: pixabay
  • jesus-5703825_640: p