Mittelalter

Buch mit Kruzifix

Die Kirche gegen das römische Recht

Janssen, Mittelalter
Kirche und Päpste im Kampf gegen das römische Recht Eine gewisse Schutzwehr gegen das eindringende fremde Recht und dessen knechtische Lehrsätze bildete das kirchliche Recht, welches allerdings seine Methode von dem römischen Recht hernahm, die Materie aber, d. h. den Stoff seiner Entscheidungen, zum größten Teil aus dem germanischen Recht schöpfte. (1) Die Dekretalen der…
Buch mit Kruzifix

Einführung des römischen Rechts

Janssen, Mittelalter
Einführung eines fremden Rechtes Der verhängnisvolle Einfluss des in dem Gesetzbuch Justinians niedergelegten römisch-byzantinischen Rechtes auf die germanisch-romanischen Völker war in erster Linie von der Bologneser Rechtsschule ausgegangen. Diese erfüllte seit dem 12. Jahrhundert die unzähligen, aus fast sämtlichen europäischen Ländern herbei strömenden Jünglinge mit einer abgöttischen Verehrung vor dem fremden Recht. Den Bologneser Rechtsgelehrten,…
Buch mit Kruzifix

Germanisches Recht im Mittelalter

Janssen, Mittelalter
Das germanische Recht und sein Verhältnis zur staatlichen Gewalt Germanische Rechtsauffassungen Die verfassungsmäßige Beschränkung der staatlichen Gewalt durch die Stände war eine der Bürgschaften, welche das germanische Recht zum Schutz der wohl erworbenen Rechte der Volksgenossen gegen willkürliche Verletzung aufstellte. Sie hing auf das innigste zusammen mit der ganzen germanischen Auffassung vom Wesen des Rechtes,…
Buch mit Kruzifix

Mittelpunkt des europäischen Volkslebens

Janssen, Mittelalter
Das römisch-deutsche Reich und dessen Stellung nach außen Teil 3: Das römische Reich deutscher Nation – Mittelpunkt des europäischen Volkslebens Bis zu seinem Verfall im 13. Jahrhundert war das römische Reich deutscher Nation der Mittelpunkt des europäischen Völkerlebens und schützte allein schon durch seinen Länderbestand die christlichen Völker gegen große Umwälzungen und allgemeine europäische Kriege.…
Kaiser Karl empfängt Gesandte und Kaufleute und Händler aus dem Orient; Karl der Große sitzt auf seinem Thron, mit Zepter und Reichsapfel, vor ihm rechts und links sieht man orientalisch gekleidete Menschen

Heiliges römisches Reich deutscher Nation

Janssen, Mittelalter
Das römisch-deutsche Reich und dessen Stellung nach außen Teil 2: Das heilige römische Reich deutscher Nation Mit dem deutschen Königtum stand seit Otto I. bis zum Untergang des Reiches das römische Kaisertum in einer ununterbrochenen Verbindung. (1) Die volle Bedeutung dieser Verbindung ergibt sich nur aus der richtigen Einsicht in das Verhältnis zwischen der geistlichen…
Karl der Große wird Papst Leo III. zum Kaiser gekrönt: der Papst setzt Karl, der vor dem Papst kniet, die Reichskrone aufs Haupt; Geistliche und auch Leute aus dem Volk sind bei der Krönung anwesend

Staatsrechtliche Ordnung des Reiches

Janssen, Mittelalter
Das römisch-deutsche Reich und dessen Stellung nach außen Teil 1: Die staatsrechtliche Ordnung des Reiches Die Verfassung des Reiches beruhte auf dessen Entstehung. Die Deutschen Die Deutschen traten in der Geschichte von Anfang an wohl als eine Rasse von eigentümlichem Körperbau, eigentümlicher Sprache und eigentümlichen Sitten auf, nicht aber als ein in sich zusammenhängendes Volk.…
Buch mit Kruzifix

Das römische Recht in der Wirtschaftslehre

Janssen, Mittelalter
Unsegen des römischen Rechts in der Wirtschaftslehre Der Kampf gegen die christlich-germanische Wirtschaftslehre ging von allen denjenigen aus, welche sich durch dieselbe in einer schrankenlosen Erwerbstätigkeit zum eigenem Genuss und zur Ausbeutung des Volkes behindert fanden. Die mächtigste Waffe in diesem Kampf lieferte das neu geführte römische Recht, dessen volkswirtschaftliche Lehre im entschiedenen Gegensatz zu…
Christliche Kunst in Europa, im christlichen Mittelalter geschaffen unter der Herrschaft der Kirche

Die Völker unter der Herrschaft der Kirche

Mittelalter, Nicolas
Die Völker Europas unter der Herrschaft der Kirche Die Kirche, durch Jesus Christus in die Mitte der Welt gestellt, war zugleich die Seele und die Form derselben geworden. Auf sie, um sie und durch sie war die neue Welt gegründet, gestaltet, gewissermaßen gegossen worden. Alle jene von uns in den früheren Betrachtungen bewunderten Wechselbeziehungen zwischen…
Buch mit Kruzifix

Raub von Christen durch Barbaresken

Mittelalter, Wetzer und Welte
Der Raub von Christen durch Barbaresken Im Mittelalter bildeten sich, während in Europa durch den christlichen Geist die Sklaverei aufgehoben wurde, im nördlichen Afrika Barbaresken oder Raubstaaten, welche die christlichen Küsten plünderten, Schiffe der Christen kaperten und die Gefangenen zu Sklaven machten. Großartige Privatbemühungen zur Loskaufung dieser unglücklichen Christen, Aufopferungen frommer Bischöfe, Verwendung von Kirchengüter…
Buch mit Kruzifix

Abschaffung der Sklaverei in Europa

Mittelalter, Wetzer und Welte
Abschaffung der Sklaverei durch das Christentum Die langsame Abschaffung der Sklaverei in Europa Die heidnischen Sitten waren noch lange wirksam Nach diesen schönen Anfängen hätte man von dem siegenden Christentum allerdings eine raschere Beseitigung der Sklaverei erwarten sollen, als sie wirklich eintrat; man hat ihm das zum Vorwurf gemacht und die Tatsache damit in Zusammenhang…
Menü