Altertum

Religionsverfolgung unter den Seleukiden

Altertum, Schuster
Religionsverfolgung unter dem Seleukiden Antiochus IV. Epiphanes Unter des Seleukus Bruder und Nachfolger (1), dem stolzen und grausamen Antiochus IV, Epiphanes (2), 176 bis 163 v. Chr., ging es weit schlimmer. Simon hatte noch bei Seleukus neue Verleumdungen gegen den Hohenpriester Onias vorgebracht, obwohl dieser kein anderes Interesse als das des Gesetzes des Herrn kannte…

Die Juden unter der Herrschaft der Seleukiden

Altertum, Schuster
Das Volk Israel unter der Herrschaft der Seleukiden Die zwei Bücher der Makkabäer Die zwei Bücher der Makkabäer haben ihren Namen davon, daß sie vorzüglich über die Heldentaten und Leiden der makkabäischen Fürstenfamilie (1) und des Volkes Gottes unter deren Führung berichten. – Das erste Buch gedenkt zunächst der tyrannischen Maßregeln des Antiochus Epiphanes (2)…

Zustand der Juden unter griechischer Herrschaft

Altertum, Schuster
Zustand der Juden unter griechischer Oberherrschaft Die in ihr Vaterland zurückgekehrten Juden hatten unter der Oberherrschaft der persischen Könige über 200 Jahre im ganzen ruhig und zufrieden gelebt. Diesem Umstand ist es wohl zuzuschreiben, daß die heiligen Urkunden über die letzte Hälfte dieser 200 Jahre so gut wie ganz schweigen. Von heilsamem Einfluss war die…

Der Absolutismus im Orient der Antike

Altertum, Weiß
Das öffentliche Leben unter dem Einfluss der modernen Ideen Der Absolutismus im antiken Orient 1. Alles redet von den sog. modernen Ideen, bald rühmend, bald tadelnd. Die einen glauben, wenn das Gespräch auf diese verfällt, die vergangenen Zeiten nicht gering genug schätzen und das Lob der Gegenwart nicht laut genug singen zu können. Die andern…

Wie die Kirche zur Sklaverei stand

Altertum, Wetzer und Welte
Abschaffung der Sklaverei durch das Christentum Wie die katholische Kirche zur Sklaverei stand Rettung für die Sklaven brachte das Christentum Rettung brachte erst das Christentum, welches ja wesentlich die Religion der Armen und Arbeitenden war und vor Allem Eingang in diese Klassen fand. Aus den Katakomben-Inschriften und Figuren kann man schließen, daß zahllose Handwerker der…

Sklaverei in den heidnischen Gesellschaften

Altertum, Wetzer und Welte
Abschaffung der Sklaverei durch das Christentum Die Sklaverei in den heidnischen Gesellschaften Sklaverei ist eine Tochter des Sündenfalls Sklaverei wird juristisch definiert als „Zustand eines Menschen, welcher seiner persönlichen Freiheit beraubt ist, als Sache behandelt wird und als solche im Eigentum eines Andern steht“ oder „Zustand einer als rechtlos und als Eigentum angesehenen Person“. Sklaverei…
Eine Mauer von Jerusalem

Gräuel der Verwüstung in Jerusalem

Altertum, Stolz
Gräuel der Verwüstung in Jerusalem 70 n. Chr. Jerusalem! Es werden Zeichen geschehen! Der Heiland hatte vorausgesagt: „Es werden Zeichen geschehen!“ An Ostern wurde bei den Juden auch nachts der Gottesdienst gehalten. Da geschah es, bevor der jüdische Krieg anfing, daß nachts um 9 Uhr, als das Volk im Tempel versammelt war, auf einmal eine…
Der herodianische Tempel von Jerusalem in der Vogelschau; eine Zeichnung der Anlage, wie der Tempel vom Jerusalem in die verschiedenen Bereiche eingeteilt war

Der gescheiterte Wiederaufbau des Tempels

Altertum, Deharbe
Der gescheiterte Wiederaufbau des jüdischen Tempels in Jerusalem unter dem Apostaten Julian Um die Mitte des vierten Jahrhundert ließ Julian der Abtrünnige an die Juden die Einladung ergehen, den Tempel von Jerusalem wieder herzustellen. (siehe den Beitrag: Die Zerstörung Jerusalems durch Titus)  (*) Den Juden, welche schon unter Hadrian und Konstantin den Wiederaufbau ihres Heiligtums…

Abfall der Erkenntnis ist das Heidentum

Altertum, Hettinger
Der Abfall der Erkenntnis ist das Heidentum Das Licht, sagt die Heilige Schrift (Joh. 3, 19), war in der Welt, die ursprüngliche Offenbarung Gottes, die wahre Religion. Aber es liebten die Menschen die Finsternis mehr als das Licht. Das ist das Heidentum. Und warum? Weil ihre Werke bös waren. Also der Grund des Heidentums ist…
Die Zerstörung Jerusalems: rechts rückwärts ist der Einzug des Titus, rechts vorne symbolisch der Auszug des Christentums dargestellt, in der Mitte vorne gibt sich der Hohe Priester mit seinem Schwert den Tod

Zerstörung Jerusalems durch Titus

Altertum
Das Ende des apostolischen Zeitalters Die Zerstörung Jerusalems durch Titus (70 n. Chr.) Die verzweifelte Lage der Juden Den wahren Messias verworfen, falschen Propheten geglaubt Die Juden hatten die Tage ihrer Heimsuchung nicht erkannt und durch Verwerfung ihres wahren Messias aufgehört, das Volk Gottes zu sein. (siehe den Beitrag: Am Kreuz starb der Alte Bund)…
Menü