Judentum

Unwissenheit schützt nicht vor Schuld: Pilatus ist von der Unschuld Christi überzeugt

Unwissenheit schützt nicht vor Schuld

Die Passion Jesu Christi, Patiss
Unwissenheit schützt nicht vor Schuld – insbesondere die Unwissenheit, die aus Nachlässigkeit entsteht Teil 4 Schuldbar ist eine Unwissenheit, wenn man etwas zu wissen verpflichtet ist und wissen kann, aber aus Nachlässigkeit oder Bosheit es zu wissen sich nicht bemüht und somit nicht wissen will. Über diese Unwissenheit, die aus der Nachlässigkeit entsteht, schreibt der…
Die Schuld des jüdischen Volkes: Pietro Lorenzetti - Einzug Christi in Jerusalem

Die Schuld des jüdischen Volkes

Die Passion Jesu Christi, Patiss
Die Verblendung der Feinde Christi – Die Schuld des jüdischen Volkes Teil 3 Was aber das jüdische Volk anbelangt, welches vor Pilatus geschrien hat: „Er soll gekreuzigt werden!“ (Matth. Kap. 27, Vers 23) und : „Sein Blut komme über uns und unsere Kinder!“ (ebd., Vers 25) hat es sich, im Großen und Ganzen genommen, an…
Wie die Erkenntnis so die Schuld: Darstellung eines Hohepriesters mit Brusttasche (Choschen) und zweier Leviten am Jerusalemer Tempel zur Zeit des Königreichs Juda

Die Unwissenheit der jüdischen Vorsteher

Die Passion Jesu Christi, Patiss
Die Verblendung der Feinde Christi – Die Unwissenheit der jüdischen Vorsteher und ihre Schuld Teil 2 Vor allem konnten die Hohenpriester, Schriftgelehrten und Pharisäer darüber nicht in Unkenntnis und Unwissenheit sein, dass Christus, der Herr, ein ganz unschuldiger Mensch und ein Gerechter war. Denn sein Leben war so rein und heilig, dass er sie öffentlich…
Wie die Erkenntnis so die Schuld: Darstellung eines Hohepriesters mit Brusttasche (Choschen) und zweier Leviten am Jerusalemer Tempel zur Zeit des Königreichs Juda

Wie die Erkenntnis so die Schuld

Die Passion Jesu Christi, Patiss
Die Verblendung der Feinde Christi – Wie die Erkenntnis so die Schuld Teil 1 Die Erfordernisse zu einer moralischen Handlung des Menschen sind die Erkenntnis des Verstandes, das Begehren des Willens und die Freiheit der Wahl. Es gibt keine freie Wahl, wo der Wille sich nicht für dieses oder jenes aus sich selbst bestimmt und…
Die Urheber des Leidens Christi: Jesus fällt unter dem Kreuz

Die Urheber des Leidens Christi

Die Passion Jesu Christi, Patiss
Die Urheber des Leidens Christi nach Thomas von Aquin Wenn wir nach den Urhebern des Leidens und des Todes des göttlichen Erlösers fragen, und dabei die geschichtlichen Tatsachen ins Auge fassen; so sehen wir Juden und Heiden sich wider den gemeinsamen Erlöser erheben, um ihn und sein Werk gewaltsam aus der Menschheit hinauszuwerfen, und von…
Dankbarkeit der Juden gegen die Päpste: Der Sanhedrin im Jahr 1883 Enzyklopädie

Dankbarkeit der Juden gegen die Päpste

Kirchengeschichte
Dankbarkeit der Juden gegen die Päpste und den Klerus Wenn die Juden die Geschichte ihres Volkes seit dem Beginn der christlichen Zeitrechnung lesen, besonders die Geschichte ihrer Verfolgungen, von denen wir einen kurzen Abriss gegeben haben, dann muss vor ihren Augen in besonders hellem Lichte die Wahrheit erscheinen, dass das Judenvolk einen zuverlässigen Freund hat,…
Zwei Figuren symbolisieren den Alten und den Neuen Bund: links ist das Christentum, rechts das Judentum

Die Liebe von Pius IX. zu den Juden

Kirchengeschichte
Die Kirche und die Juden – Die Liebe von Pius IX. zu den Juden Der unvergessliche Papst Pius IX. hatte im Jahre 1846 kaum den Apostolischen Stuhl bestiegen, als er seine väterliche Fürsorge auch dem Judenviertel in Rom, dem Ghetto, zuwandte. Es wurden verschiedene Anordnungen getroffen, um die gesundheitlichen Verhältnisse zu verbessern und den Stadtteil…
Religionsgeschichte der Juden: Jüdische Zeremonie

Religionsgeschichte der Juden

Religionsgeschichte
Zur Religionsgeschichte der Juden Jude bezeichnet ursprünglich einen Angehörigen des Stammes Juda, später einen solchen des Reiches Juda (z. B. 2. Kg. 16, 6; 25, 25). Gewöhnlich aber versteht man darunter den nachexilischen Juden, einen, der zum Judentum gehört, d. i. auf dem Boden des Religionsgesetzes steht (im Gegensatz zu den Heiden). Von den deportierten…
Geschichte der Juden: Sephardische Juden feiern Hoshanah Rabah

Geschichte der Juden nach 70 n. Chr.

Allgemeine Geschichte
Geschichte der Juden nach dem Untergang des jüdischen Staates 1. Bis zur Herrschaft des Islams Längst vor Jerusalems Zerstörung durch Titus waren die Juden durch fast alle Gebiete des römischen Reiches verbreitet (Diaspora Israel) Durch die Katastrophe i. J. 70 verschwanden Tempeldienst und Synedrium, damit auch die Bedeutung des Priestertums und der Einfluss der sadduzäischen…
Zwei Figuren symbolisieren den Alten und den Neuen Bund: links ist das Christentum, rechts das Judentum

Judentum und Christentum

Kirchengeschichte
Judentum und Christentum – Das religiös-sittliche Verhalten der Kirche zum Judentum Das Judentum bildet Vorbereitung, Mutterschoß und dauerndes Zeugnis für das Christentum. Die Vorbereitung lag in dem Bund, den Gott mit diesem Volk schloss, damit es Empfänger und Hüter der übernatürlichen Offenbarung unter den Ungläubigen sei und den Kult des wahren Gottes erhalte; ferner in…