Ablassgebete zum Heiligen Geist

Drei Ablassgebete zum Heiligen Geist

Siebenmal „Ehre sei dem Vater“

7 Tage jedesmal für jene, welche siebenmal sprechen: Ehre sei dem Vater usw. nach der Meinung des Papstes und um die sieben Gaben des hl. Geistes für die Ausbreitung des Glaubens zu erflehen.

Pius IX., 12. März 1857. Racc. 46

Bewilligt auf Antrag des späteren Kardinals und Erzbischofs Manning.

 

O heiliger Geist, göttlicher Geist des Lichtes und der Liebe, dir weihe ich meinen Verstand, mein Herz und meinen Willen, alles, was ich bin, für Zeit und Ewigkeit. Möge mein Verstand allzeit auf deine himmlischen Einsprechungen und auf die Lehre der heiligen katholischen Kirche hören, deren unfehlbarer Führer du bist. O daß doch mein Herz immer von Liebe zu Gott und dem Nächsten erglühe, mein Wille aber stets mit dem göttlichen Willen übereinstimme, auf daß mein ganzes Leben eine treue Nachahmung des Lebens und der Tugenden unseres Herrn und Heilandes Jesus Christus werde, welchem mit dem Vater und dir auf immer Ehre und Herrlichkeit sei. Amen.

300 Tage, einmal täglich. – Pius X., 1. (5.) Juni 1908. Act. S. Sed. XLI, 606. Ind. 22.

 

Für die Kirche.

O Schöpfer, hl. Geist, stehe doch der katholischen Kirche gnädig bei, stärke und kräftige sie durch deine himmlische Macht gegen die Angriffe ihrer Feinde; erneuere auch durch deine Liebe und Gnade den Geist deiner Diener, die du gesalbt hast, damit sie in dir den Vater und seinen eingebornen Sohn, Jesus Christus, unseren Herrn verherrlichen. Amen.

300 Tage, einmal täglich. Leo XIII. 26. August 1889. Racc. 47.

aus: Franz Beringer, Die Ablässe, ihr Wesen und Gebrauch, Bd. 1, 1915, S. 174

Verwandte Beiträge

Ich bin frei so lange ich Christo diene
Pfingstfest Die Taufe mit Heiligem Geist
Menü