Ablassgebete für die Seelen im Fegefeuer

Ablassgebete für die armen Seelen im Fegefeuer

Wir bitten dich also, komme den im Fegefeuer noch leidenden Seelen zu Hilfe, die du mit deinem kostbaren Blut erlöset hast!

300 Tage jedesmal. Pius X. 13. (15.) September 1908. Ind. 130.

Herr, gib ihnen die ewige Ruhe – Und das ewige Licht leuchte ihnen!

50 Tage jedesmal nur den armen Seelen zuwendbar. Leo XIII., 22. (26.) März 1902. Act. S. Sed. XXXV, 40. Ind. 129.

Herr, gib ihnen die ewige Ruhe, und das ewige Licht leuchte ihnen. Laß sie ruhen in Frieden. Amen.

300 Tage jedesmal nur den armen Seelen zuwendbar. Pius X., 13. Febr. 1908. Act. S. Sed. XLI, 173. Ind. 129

Milder Herr Jesus, gib ihnen (ihm oder ihr) die ewige Ruhe.

300 Tage jedesmal nur den armen Seelen zuwendbar. Pius X., 18. März 1909. Act. Ap. Sed. I, 513. Ind. 129

Besonders beim Stundenschlag. –

O mein Gott, wir opfern dir für die Seelen des Fegefeuers all die Akte der Liebe auf, durch welche das Herz Jesu selber hier auf Erden in dieser Stunde des Tages dich verherrlicht hat.

300 Tage jedesmal. Pius X., 12. Oktober (14. November) 1908. Ind. 130.

Armenseelen-Bündnis:

Herr, gib ihnen die ewige Ruhe, und das ewige Licht leuchte ihnen. Laß sie ruhen in Frieden. Amen. (dreimal)

Jeder, welcher dreimal täglich also betet, gehört dadurch zu einem Bündnis, das von vornehmen Römern angeregt wurde, und gewinnt Ablass:

200 Tage, einmal täglich. Leo XIII., 19. August 1880. Racc. 540.

aus: Franz Beringer, Die Ablässe, ihr Wesen und Gebrauch, Erster Band, 1915, S. 327

Verwandte Beiträge

Über die Andacht für die armen Seelen
Die hl Schutzengel Begleiter im Sterben
Menü