Lobgesang auf den hl Erzengel Michael

Der heilige Erzengel Michael steht in der Mitte des Bildes mit der Lanze in der Hand; unter ihm der höllische Drache, den er besiegt hat; rechts und links von ihm sind weitere Engel zu sehen

Lobgesang auf den hl Erzengel Michael – St. Michaels Hymnus

(Dies ist das gleiche Ablaßgebet in zwei Varianten)

Lobgesang auf den heiligen Erzengel Michael

Dich, des Vaters Kraft und Licht,
Jesus, dich der Herzen Leben,
Preisen wir mit deinen Engeln,
Welche deines Winkes lauschen.

Groß ist deiner Streiter Schar,
Tausende wohl tausendmal,
Doch das Kreuz, die Siegesfahne,
Schwingt vor allen Michael.

In der Hölle tiefsten Schlund
Scjleudert er des Drachen Haupt,
Teibt mit Blitzen die Empörer
Aus der Himmelsburg hinaus.

Laßt uns seiner Fahne folgen
Und den stolzen Feind bekriegen,
Daß einst vor des Lammes Throne
Uns der Kranz der Sieger werde.

Ruhm und Ehre sei dem Vater,
Auch dem Sohn und Heil`gen Geist,
Wie es war zu allen Zeiten,
So in alle Ewigkeit. Amen.

Antiphon.

Glorreichster Fürst, heiliger Erzengel Michael, sei unser eingedenk, bitte für uns allezeit den Sohn Gottes hier und überall.
Im Angesicht der Engel will ich dir lobsingen, o mein Gott! Vor deinem heiligen Tempel will ich anbeten und deinen Namen preisen.

Lasset uns beten.

O Gott, der du in wunderbarer Ordnung die Dienst der Engel und der Menschen verteilst, verleihe uns gnädig, daß von jenen, welche im Himmel immerfort zu deinem Dienste vor dir stehen, unser Leben auf Erden beschützt werde. Durch Christus, unseren Herrn. Amen.

aus: Franz Beringer, Die Ablässe, ihr Wesen und Gebrauch, Erster Band, 1915, S. 266

St. Michael Hymnus

Jesu, des Vaters Kraft und Licht,
Laß uns der Herzen Zuversicht,
Gleichwie die Engel dich erhöh`n,
Die deines Wink`s gewärtig steh`n.

In Scharen zahllos dicht und hehr
Folgt dir zum Kampf das heil`ge Heer,
Als Sieger mit der Kreuzesfah`n
Heilbringend Michael voran.

Er stürzt des Drachen grause Macht
Tief in des Abgrunds finst`re Nacht,
Vom Himmel treibt mit Blitzen er
Haupt und Rebellen vor sich er.

Den stolzen Feind bekämpfen wir,
St. Michael, wir folgen dir!
Gegeben wird uns dann zum Lohn
Am Thron des Lamm`s die Siegeskron`!

Dem Vater und dem Sohn zugleich
Un dir, o Geist, an Gnaden reich,
Sei ewig, wie es ist und war,
Lob, Preis und Ehre immerdar. Amen.

Antiphon:

Glorreicher Fürst, hl. Erzengel Michael, sei unser eingedenk hier und überall und bitte für uns immer dar beim Sohne Gottes!
Im Angesicht der Engel will ich Dir lobsingen; Dich anbeten in deinem heiligen Tempel und preisen deinen Namen.

Laßt uns beten.

O Gott, der Du die Dienste der Engel und Menschen in wunderbarer Ordnung verteilest, verleihe gnädig, daß unser Leben auf Erden von Jenen beschützt werde, welche Dir im Himmel unaufhörlich dienen, durch unsern Herrn Jesum Christum.
Amen.

aus: Otto Bitschnau OSB, Das Leben der Heiligen Gottes, 1881, S. 722 – S. 723

200 Tage, einmal täglich. – Vollkommener Ablass, einmal im Monat an einem beliebigen Tage, wenn man die obigen Gebete einen Monat lang täglich verrichtet hat.

Bedingung: Beichte, Kommunion und Gebet nach der Meinung des Papstes. Pius VII., 6. Mai 1817. Racc. 373.

Category: Ablaßgebete, Beringer
Tags:

Verwandte Beiträge

Weihefest der Kirche des Erzengels Michael
Heiliger Erzengel Michael unser Beistand
Menü