Berenike

  1. Start
  2. Antike
  3. Berenike

Lexikon für Theologie und Kirche

Stichwort: Berenike

Berenike (Beronike) makedonische Form für Siegesträgerin, Name mehrerer Königinnen Ägyptens. –

Außerdem:

1) Tochter des Ptolemäus II. Philadelphus, wurde 248 v. Chr. Zur Bekräftigung des eben geschlossenen Friedens dem syrischen König Antiochus II. vermählt. Dessen verstoßene Gattin Laodike nahm später furchtbare Rache. Antiochus wurde wohl sicher durch sie vergiftet, Berenike später mit ihrem Kind Antiochus aus dem Tempelasyl zu Daphne heraus geholt, das Kind ermordet; Berenike erlag ihren Wunden vielleicht erst später. Aus Gram hierüber starb Prolemäus (247). Auf diese Ereignisse spielt Dn. 11, 6 an.

2) Nichte Herodes‘ des Großen, heiratete ihren Vetter Aristobul und wurde Mutter von Herodes Agrippa I., vermählte sich später mit Archelaus. In Rom, wohin sie reiste, genoss sie hohes Ansehen. – Josephus, Antiqu. 16, 1, 2; 18, 6, 1.

3) Tochter des Herodes Agrippa I., vermählt mit ihrem Oheim Herodes v. Chalkis, nach dessen Tod mit ihrem Bruder König Herodes Agrippa II. zusammen lebend, und zwar, wie das Gerücht wohl nicht zu Unrecht wissen wollte, in unerlaubter Weise. Kurze Zeit Gattin des Königs Polemon v. Kilikien, von dem sie sich wieder trennte, um zu ihrem Bruder zurück zu kehren. I diese Zeit fällt die Anwesenheit beider in Cäsarea (Apg. 25, 13 u. 23;26, 30). Später war sie Buhle des Vespasian und des Titus,d er sie nach Rom kommen ließ.

4) Bernike (Veronika), nach der Legende (Pilatus-Akten) Name der blutflüssigen Frau (Mt. 9, 20-22 u. Parall.), die dann vor Pilatus als Zeugin für Christus erscheint. Von Makarius v. Magnesia wird sie gar zur Fürstin erhoben, wohl in Erinnerung an herodianische Prinzessinnen wie 2) u. 3). –
aus: Michael Buchberger, Lexikon für Theologie und Kirche, Bd. II, 1931, Sp. 180 – Sp. 181

Buch mit Kruzifix
Herodes
Buch mit Kruzifix
Juda

Weitere Lexikon-Einträge

Buch mit Kruzifix

Lucifer von Calaris

Lexikon für Theologie und Kirche Stichwort: Lucifer von Calaris Lucifer, Bischof von Calaris (Cagliari) auf Sardinien, † 370 oder 371. Lucifer hat mit rücksichtslosem Freimut in Wort und Schrift die nicänische Orthodoxie und den hl. Athanasius gegen den arianischen Kaiser…
Buch mit Kruzifix

Pedro de Luna

Lexikon für Theologie und Kirche Stichwort: Pedro de Luna Benedikt XIII., Gegenpapst in Avignon, 28.9.1394 bis 26.7.1417, vorher Pedro de Luna, aus aragonischem Adel, sittlich unbescholten, doch ehrgeizig und starrköpfig, Lehrer des kanonischen Rechts in Montpellier und angesehener Jurist, 1375…
Buch mit Kruzifix

Hunolt, Franz

Lexikon für Theologie und Kirche Stichwort: Hunolt Hunolt, Franz, SJ (seit 1709), Homilet, * 31.3.1691 zu Siegen, † 12. 9. 1746 zu Trier, hier 1724 bis 1743 Domprediger. Verfaßte Sittenpredigten in volkstümlicher Sprache, mit treffenden Vergleichen, Sprichwörtern, anschaulicher, dem Leben…
Buch mit Kruzifix

Devolutionsrecht

Lexikon für Theologie und Kirche Stichwort: Devolutionsrecht Devolutionsrecht (jus devolutionis), der Übergang des Besetzungsrechtes für ein Kirchenamt vom zunächst Berechtigten an den höheren Kirchenobern, wenn jener die Besetzung schuldhaft versäumt oder unkanonisch vornimmt. Im älteren Recht finden sich nur einige…
Buch mit Kruzifix

Goldene Bulle

Lexikon für Theologie und Kirche Stichwort: Goldene Bulle – Bulla aurea Bulla aurea, Goldene Bulle, wird technisch die von Kaiser Karl IV. auf den Reichstagen zu Nürnberg und Metz im Jahre 1356 fixierte Ordnung für die deutsche Kaiserwahl genannt. Diese…

Weitere Lexikon-Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner