Häresie

Die philosophische Umwälzung zum Abgrund

Geistesgeschichte, Pachtler
Nach der kirchlichen Revolution kam die philosophische Umwälzung Die mittelalterliche oder scholastische Philosophie trägt, bis auf verschwindend kleine Ausnahmen, einen durchaus christlichen Charakter an sich. Richtig anerkennt sie die zwei großen Ordnungen, welche als unverrückbare Tatsachen vor uns stehen: in dem Reiche der Erkenntnis die natürliche und übernatürliche Wahrheit, im Reiche des menschlichen Tuns die…

Augustinus über das Wesen der Erbsünde

Kirchengeschichte
Lehre des hl. Augustinus über das Wesen der Erbsünde Der Pelagianismus suchte den Begriff der Gnade zu veräußerlichen, indem er Lehre, Gesetz und Beispiel Christi als Gnade bezeichnete. Augustinus erklärte demgegenüber: „Außer der Nachahmung Christi bewirkt seine Gnade auch innerlich unsere Erleuchtung und Rechtfertigung. Durch diese Gnade nämlich pflanzt er auch die getauften Kinder, die…

Augustinus gegen den Donatismus

Kirchengeschichte
Das große Verdienst Augustins im Kampf gegen den Donatismus Es ist das große Verdienst Augustins, seit 393 die in Betracht kommenden Fragen dogmatisch gründlich geklärt zu haben. In seiner Auseinandersetzung mit dem Donatismus stellte er gegenüber dem engen donatistischen Kirchenbegriff die Idee der universalen Kirche klar und entwickelte daraus die rechte Lehre von der Wirksamkeit…

Reformkatholizismus des 19. Jahrhunderts

Geistesgeschichte, Weiß
Der Reformkatholizismus der jüngeren Ordnung (19. Jhd.) 1. Die Dinge standen zu Ende des 18. Jahrhunderts derart, daß ein Mann wie Weissenbach ein Buch über die Zeitlage schreiben konnte unter dem Titel: Die Vorboten des neuen Heidentums. Aber was allzu gewaltsam ist, sagt das Sprichwort, das dauert nicht. Die entsetzlichen Schläge der Revolution und der…

Unkluges Verhalten des Papstes Honorius I.

Kirchengeschichte
Das Ringen um das Mysterium der Menschwerdung Das unkluge Verhalten des Papstes Honorius I. Die Geschichte der Häresien zeigt, daß eine Sekte, sobald sie zu einer Bewegung geworden ist, durch religiöse Aufklärung und Belehrung so wenig wie durch lehramtliche Entscheide der Kirche aus der Welt geschafft wird, sondern im günstigsten Fall erst spätere Generationen den…

Falsche Aufklärung in katholischen Kreisen

Liberalismus, Wetzer und Welte
Die falsche Aufklärung in katholischen Kreisen Begünstigung der falschen Aufklärung durch geheime Gesellschaften Von den geschilderten Vorgängen (siehe den Beitrag: Ursprung der Aufklärung im Protestantismus) konnten die katholischen Gebiete Deutschlands nicht ganz unberührt bleiben. Mehrere Umstände vereinigten sich, um die falsche Aufklärung dort zu begünstigen. Die gallikanisch-staatskirchlichen Grundsätze, welche an den Höfen herrschten, die sittliche…

Ursprung der Aufklärung im Protestantismus

Irrlehren, Wetzer und Welte
Wahre und falsche Aufklärung Der Ursprung der Aufklärung im Protestantismus Wahre Aufklärung I. Aufklärung im wahren Sinne des Wortes ist gleichbedeutend mit Erkenntnis, und einen Menschen aufklären heißt ihm eine richtige, mit der objektiven Wirklichkeit übereinstimmende Erkenntnis einer Sache mitteilen. In diesem Sinne ist die Aufklärung vollkommen berechtigt und notwendig, sowohl in profanen wie in…

Überwindung der Gnosis und Glaubensbekenntnis

Kirchengeschichte
Die Überwindung der Gnosis – Das älteste Glaubensbekenntnis Die Gnosis (siehe den Beitrag: Die Irrlehre des Gnostizismus) war der schlimmste Gegner, der gegen das wahre Christentum der alten Zeit aufgestanden ist. Das Dämonische, das letzthin hinter der gnostischen Bewegung steckte, spricht Reinhold Seeberg in den Worten aus: „Der Erfolg Christi hatte Simon auf den Gedanken…
Hut, bischöflicher Krummstab, Kleidungsstücke eines Papstes

Pius X. über die Entwicklung des Glaubens

Lemius, Pius X.
Der hl. Pius X. über die Entwicklung des Glaubens nach der Enzyklika Pascendi Dominici gregis des hl. Pius X. 142. Ist nun die ganze Lehre der modernistischen Theologen behandelt? „Um nun diese ganze Sache vom Glauben und allem, was aus dem Glauben hervor keimt, zu Ende zu führen, erübrigt, Ehrwürdige Brüder, die Ansichten der Modernisten…
Hut, bischöflicher Krummstab, Kleidungsstücke eines Papstes

Modernisten über das Lehramt der Kirche

Lemius, Pius X.
Pius X.: Was halten die Modernisten vom Lehramt der Kirche? nach der Enzyklika Pascendi Dominici gregis des hl. Pius X. 137. Was halten sie vom Lehramt der Kirche? „Über das Lehramt der Kirche tragen sie folgendes vor. Eine religiöse Gemeinschaft kann nicht zu wahrer Einheit kommen, wenn nicht das Bewusstsein der Mitglieder eines, und die…
Menü