Scheeben

Hut, bischöflicher Krummstab, Kleidungsstücke eines Papstes

Schreiben Pius IX an alle Protestanten

Pius IX., Scheeben
Apostolisches Schreiben Pius IX. an alle Protestanten und andere Akatholiken IAM VOS OMNES (1868) Ihr wißt wohl schon Alle, daß Wir, obwohl unverdienter Weise auf diesen Stuhl Petri erhoben und darum vorgesetzt der höchsten Regierung der gesamten katholischen Kirche und der von Christus dem Herrn Uns göttlicher Weise übertragenen Obsorge, es für zweckmäßig erachtet haben,…
Hut, bischöflicher Krummstab, Kleidungsstücke eines Papstes

Schreiben Pius IX an Kardinal Manning

Päpstliche Schreiben, Scheeben
Schreiben des heiligen Vaters Pius IX. an den Erzbischof Manning von Westminster Pius P. P. IX. An unsern ehrwürdigen Bruder Heinrich Eduard, Erzbischof von Westminster Ehrwürdiger Bruder! Gruß und apostolischen Segen. Wir haben aus den Zeitungen ersehen, daß Dr. Cumming aus Schottland bei Dir angefragt hat, ob denjenigen, welche von der katholischen Kirche getrennt sind,…
Hut, bischöflicher Krummstab, Kleidungsstücke eines Papstes

Pius IX Aufgabe des Papstes und des Konzils

Pius IX., Scheeben
Pius IX. über die Aufgabe des Papstes und des Konzils Auszug aus dem Apostolischen Schreiben des heiligen Vaters Pius IX., in welchem das zu Rom abzuhaltende und im Jahre 1869 am Tage der unbefleckten Empfängnis der Gottesmutter zu eröffnende ökumenische Konzil angekündigt wird. Pius Bischof, Knecht der Knechte Gottes. Zum künftigen Gedächtnisses. Des ewigen Vaters…

Absetzung eines häretischen Papstes

Papsttum, Scheeben
Zur Frage der Absetzung eines häretischen Papstes (Hefele) leitet nämlich aus der Tatsache der Verdammung des Honorius durch das VI. Konzil ausdrücklich oder andeutungsweise her, 1) daß man zu jener Zeit des Axiom „der erste Stuhl wird von Niemand gerichtet“ (prima sedes a nemine judicatur) noch nicht gekannt, und 2) daß ein Papst in Sachen…

Die Honoriusfrage immer noch eine Frage?

Papsttum, Scheeben
Warum ist die Honoriusfrage immer noch eine Frage? Der hochw. Herr Bischof Hefele hat seiner Broschüre über die Honoriusfrage in der von ihm selbst besorgten deutschen Ausgabe einen Nachtrag beigegeben, worin er die Ausstellungen, welche der römische Professor Pennacchi (am Schlusse der umfangreichen Schrift De Honorii I. causa) ihm gemacht, beantworten will. Wenn wir früher…

Zur Orientierung der Honoriusfrage

Papsttum, Scheeben
Zur Orientierung über die Honoriusfrage Bei der Bekämpfung der Unfehlbarkeit des Papstes mit historischen Gründen hat von jeher die Geschichte des Papstes Honorius, der im Anfang des siebenten Jahrhunderts lebte, eine Hauptrolle gespielt, weil wir hier den einzigen Fall haben, in dem sich wirklich ein allgemeines Konzil gegen einen freilich längst verstorbenen Papst ausgesprochen und…

Formen unfehlbarer Entscheidungen

Dogmatische Theologie, Scheeben
Verschiedene äußere Formen der Entscheidungen ex cathedra Formen unfehlbarer Entscheidungen des Papstes Von allen Dokumenten, welche die Entscheidungen enthalten, gilt aber selbstverständlich, daß nur diejenigen Sätze oder Momente, auf deren peremptorische (= zwingende, endgültige) Feststellung die Intention des Richters gerichtet erscheint, als richterlich festgestellt und mithin unfehlbar wahr anzusehen sind. Mit andern Worten: Nur das,…
Öffentliche Sitzung des Konzils von 1869/70 in St. Peter; vorne ist ein Altar zusehen; direkt gegenüber am Ende des Saales sitzt der Papst; rechts und links sitzen die Kardinäle und Bischöfe

Zwei jüdische Konvertiten und eine Petition

Kirchengeschichte, Scheeben
Ein dem Konzil eingereichter Antrag im Interesse der Juden Seit 40 Jahren hat sich bekanntlich unter den französischen resp. elsässischen Juden eine auffallende Annäherung an das Christentum kund gegeben. Viele von ihnen haben sich taufen lassen und sind später Priester geworden. Diese Priester, von denen die beiden Ratisbonne die bekanntesten sind, gaben sich von Anfang…

Die Heiligkeit der Kirche gegen Irrtümer

Dogmatische Theologie, Scheeben
Die Heiligkeit der Kirche Kann die Kirche Christi religiöse Irrtümer dulden? Nein und abermals nein! Ein solcher Zustand ist unvereinbar mit der Heiligkeit der Kirche. Ist ja doch die Kirche die Freundin Christi, ganz schön und ohne Makel (cant. 4, 7), die Braut Christi, für welche der menschgewordene Sohn Gottes sein unendlich kostbares Blut vergossen,…

Katholizismus und Auchkatholizismus

Kirchengeschichte, Scheeben
Auchkatholizismus ist Akatholizismus Schon seit Jahren konnte man ganz inkorrekte Äußerungen aus dem Munde solcher vernehmen, die es für notwendig erachteten, gleichzeitig zu erklären, daß sie „auch katholisch“ seien, woraus bekanntlich der übliche Terminus „Auchkatholizismus“, der altbayerisch ausgesprochen so ziemlich mit Akatholizismus zusammenfällt, entstanden ist. Eines näheren Nachweises bedarf diese Tatsache nicht, da sie eine…
Menü