Eutychius

  1. Start
  2. Lexikon
  3. Eutychius

Lexikon für Theologie und Kirche

Stichwort: Eutychius

Eutychius, melchitischer Patriarch von Alexandrien 7.2.933 bis 11.5.940, * in Kairo 8.9.877; zuerst Arzt, begann als solcher ein großes Analenwerk von der Erschaffung der Welt bis 938. Neben den Mängeln der orientalischen Chronographie, Kritiklosigkeit und Vorliebe für populäre Legenden, hat es den Vorzug, sonst unbekannte zuverlässige Nachrichten zu überliefern. Seine polemischen Teile gegen Nestorianer und Jakobiten erwiderte des Eutychius jüngerer Zeitgenosse Severus ibn al-Mukaffa mit dem Buch „Buch der Konzilien“.

Eutychius, hl., Patriarch von Konstantinopel, * um 512 in Phrygien, † 22.5.582; Mönch zu Amasea (Pontus), vertrat 552 den dortigen Bischof auf dem von Kaiser Justinian I berufenen Konzil in Konstantinopel, im gleichen Jahr Nachfolger des Menas als Patriarch. Er leitete das 5. allgemeine Konzil 553 und weihte 562 die restaurierte Sophienkirche. Als er Justinians Pläne über die Gewinnung der Aphthartodoketen verwarf, wurde er 565 verbannt, aber 577 von Justin II zurück gerufen. Erhalten sind von ihm ein Brief an Papst Vigilius (Migne PG 86, 2401/06) und Bruchstücke eines Sermo über das Abendmahl (ebd. 86, 2391/2402).

Eutychius und Florentius, hll., † ca. 540 und %47, Mönche in Nursia, über die Gregor der Große (Dial. 3, c.15) berichtet.

Eutychius, hl., römischer Märtyrer, dessen Grabstätte Papst Damasus im Coemeterium ad Catacumbas (S. Sebastiano) fand. Die Kenntnis des Märtyrers, seiner Folterqualen und der Grabstätte verdanken wir ausschließlich dem damasianischen Epigramm auf einer noch heute in der Kirche S. Sebastiano an der Via Appia erhaltenen Marmorplatte. –
aus: Michael Buchberger, Lexikon für Theologie und Kirche, Bd. III, 1931, Sp. 873 – Sp. 874

Buch mit Kruzifix
Langobarden
Buch mit Kruzifix
Kirchenaustritt

Weitere Lexikon-Einträge

Buch mit Kruzifix

Idumäer

Lexikon für Theologie und Kirche Stichwort: Idumäer oder Edomiter Die Ureinwohner, die Horiter (Höhlenbewohner), wurden von den Söhnen Esaus“, d. h. von den Edomitern, teils vertrieben (Dt. 2, 12), teils in die eigene Volksgemeinschaft aufgenommen (Dgn 36). Nach Nm. 20,…
Buch mit Kruzifix

Flavian

Lexikon für Theologie und Kirche Stichwort: Flavian Flavian I., 381-404 Patriarch von Antiochien, * um 320 ebd. Schon als Laie trat er dem arianischen Bischof Leontius (344-57) entgegen. Während der mehrfachen Verbannung des Bischofs Meletius waren Flavian und sein Freund…
Buch mit Kruzifix

Antinomismus

Lexikon für Theologie und Kirche Stichwort: Antinomismus Antinomismus (Anomismus), im allgemeinen soviel wie Bestreitung und Verwerfung des Gesetzes, in der Theologie besonders jene praktische Irrlehre, die unter dem Schein christlicher Wahrheit die Verpflichtung zur Beobachtung des Sittengesetzes leugnet. Antinomistische Richtungen…
Buch mit Kruzifix

Febronius

Lexikon für Theologie und Kirche Stichwort: Febronius (Hontheim) Hontheim (Febronius), Johannes Nicolaus von, Weihbischof von Trier, stammte aus einer angesehenen Patrizierfamilie und wurde am 27. Januar 1701 in Trier geboren. Seinen Gymnasialunterricht empfing er bei den Jesuiten, hörte Vorlesungen über…
Lexikon für Theologie und Kirche Stichwort: Dechamps Dechamps, Victor Auguste, CSSR, Kardinal (1875), Bruder von Adolphe Dechamps, * 6.12.1810 zu Melle bei Gent, † 29.9.1883 zu Mecheln, 1834 Priester, 1835 Redemptorist zu St-Trond, bekleidete die bedeutendsten Ämter im Orden. Für…

Weitere Lexikon-Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner