Dogma

Buch mit Kruzifix

Katholische Dogmatik Die kirchlichen Lehren

Dogmatische Theologie, Ott L.
Katholische Dogmatik: Die kirchlichen Lehren § 6. Die katholischen Wahrheiten Entsprechend dem Zweck des kirchlichen Lehramtes, die Offenbarungs-Wahrheit unverfälscht zu bewahren und unfehlbar auszulegen (D1800), sind der erste und vornehmste Gegenstand (obiectum primarium) der kirchlichen Lehrverkündigung die unmittelbar geoffenbarten Wahrheiten und Tatsachen. Die unfehlbare Lehrgewalt der Kirche erstreckt sich aber auch auf alle jene Wahrheiten…
Buch mit Kruzifix

Dogmatik Die Entwicklung des Dogmas

Dogmatische Theologie, Ott L.
Begriff und Entwicklung des Dogmas § 5. Die Entwicklung des Dogmas 1. Die Dogmen-Entwicklung im häretischen Sinn Die liberale protestantische Dogmengeschichte (A. v. Harnack) und der Modernismus (A. Loisy) nehmen eine substantielle Dogmen-Entwicklung an, so daß der Inhalt des Dogmas im Laufe der Zeit ein anderer wird. Der Modernismus stellte die Forderung auf: „Der Fortschritt…
Hut, bischöflicher Krummstab, Kleidungsstücke eines Papstes

Quanta cura Die Irrtümer der Zeit

Das höchste Lehramt der Päpste, Pius IX.
QUANTA CURA Auszug aus dem Rundschreiben von Pius IX. vom 8. Dezember 1864 Die Irrtümer der Zeit a) Im allgemeinen Kampf der Päpste gegen die Irrtümer Alle (1), und Ihr ganz besonders, ehrwürdige Brüder, wißt, mit welcher Sorge und fürsehender Wachsamkeit Unsere Vorfahren, die Römischen Päpste, ihre Amtspflichten allzeit erfüllten, die ihnen unser Herr Jesus…
Das Bild zeigt die Sünde und ihre Folgen: Gottvater, ein Engel mit dem Flammenschwert zu Eva gewandt, ein anderer Engel mit einem Zweig zu Maria gewandt

Fortpflanzung und Folgen der Erbsünde

Dogmatische Theologie, Ott L.
Wir haben die Erbsünde von Adam geerbt § 23. Die Fortpflanzung der Erbsünde Die Erbsünde wird durch natürliche Zeugung fortgepflanzt. De fide. Das Konzil von Trient sagt: propagatione, non imitatione transfusum omnibus. D 790. Bei der Taufe der Kinder wird durch die regeneratio getilt, was sie sich durch die generatio zugezogen haben. D 791. Da…
Das Bild zeigt die Sünde und ihre Folgen: Gottvater, ein Engel mit dem Flammenschwert zu Eva gewandt, ein anderer Engel mit einem Zweig zu Maria gewandt

Dogma Das Wesen der Erbsünde

Dogmatische Theologie, Ott L.
Abfall des Menschen von der Übernatur § 22. Das Wesen der Erbsünde 1. Falsche Auffassungen a) Die Erbsünde besteht nicht, wie Peter Abaelard lehrte, in dem reatus poenae aeternae, d. h. in der Verdammungs-Strafe, die sich die Nachkommen Adams vom Stammhaupt zugezogen haben (Erbstrafe, nicht Erbschuld). Nach der Lehre des Konzils von Trient ist die Erbsünde…
Buch mit Kruzifix

Dogma Die Existenz der Erbsünde

Dogmatische Theologie, Ott L.
Abfall des Menschen von der Übernatur § 21. Die Existenz der Erbsünde 1. Die häretischen Gegensätze Die Erbsünde wurde indirekt geleugnet von den Gnostikern und Manichäern, welche die sittliche Verderbnis des Menschen auf ein ewiges böses Prinzip, die Materie zurück führten, sowie von den Origenisten und Priszillianisten, welche die Neigung des Menschen zum Bösen aus einem…
Buch mit Kruzifix

Abfall des Menschen von der Übernatur

Dogmatische Theologie, Ott L.
Abfall des Menschen von der Übernatur Der Abfall: Die Sündentat und die Sündenfolgen § 20. Die persönliche Sünde der Stammeltern oder die Ursünde 1. Die Sündentat Die Stammeltern im Paradies sündigten durch Übertretung des göttlichen Prüfungsgebotes schwer. De fide auf Grund der allgemeinen und ordentlichen kirchlichen Lehrverkündigung. Das Konzil von Trient lehrt, daß Adam durch…
Ein Engel mit einem Lilienzweig in der Hand steht auf einer Wolke; mit der linken Hand hält er ein Spruchband, auf dem mit schönen großen Buchstaben das Wort Maria steht

Der erste Sieg Jesu Christi über Satan

Maria Immaculata, Ventura
Der erste Sieg Jesu über Satan Von dem Glaubenssatz der Unbefleckten Empfängnis Gott ist nur Gott, weil er heilig ist; der Gesang: Heilig! Heilig! Heilig ist der Gott der Heerscharen, dieser Gesang, wovon die Hallen des himmlischen Jerusalem unaufhörlich widerhallen, ist nur das Bekenntnis der ersten Eigenschaft der Gottheit. Daraus folgt, daß, wie die Schrift…
Buch mit Kruzifix

Gefahr der Abwege in finstere Abgründe

Christenlehre, Hattler
Die Abgründe: Es war ein Geist und zwar der böse Was wahr ist, ist wahr, und was man selber erlebt hat, läßt man sich nicht abstreiten. Und darum ist es wahr: es gibt Geister – und was ich jetzt nach meiner Weise erzähle, ist Wahrheit. Bei uns zu Lande ist ein vornehmer reicher Herr gewesen;…
Buch mit Kruzifix

Stefan Ungeschickt oder Wohin gehen wir?

Christenlehre, Hattler
Sechster Schritt – Nachtquartier Stefan Ungeschickt oder Wohin gehen wir ? Es hat schon Mancher in der Fremde mehr als Daheim Salz gegessen und ist doch ungesalzen wieder gekommen, wie zum Beispiel Stefan Ungeschickt. Das war ein junger Rekrut, seine Eltern sind reiche Bauernleute weit hinten im Tale gewesen, und haben ihrem Stefele ein hübsches…
Menü