Freidenker

Buch mit Kruzifix

Die moderne Philosophie Kant und Hegel

Geistesgeschichte, Pachtler
VI. Die moderne Philosophie Kant und Hegel Emmanuel Kant Jedoch der hauptsächlichste Begründer der rationalistischen Philosophie ist Emmanuel Kant (1724—1804) geworden, welcher die Menschen desto mehr vom übernatürlichen Ziele fern rückte, je mehr er von unzählbaren Anhängern im Leben und nach seinem Tode gefeiert wurde. Er verband die beiden bisherigen Strömungen der Philosophie, die empiristische…
Buch mit Kruzifix

Die moderne Philosophie Descartes und Spinoza

Geistesgeschichte, Pachtler
VI. Die moderne Philosophie Descartes und Spinoza Wir dürfen bei dem Überblick über die Geschichte der Humanität nicht vergessen, wenigstens einen flüchtigen Blick auch auf die moderne Philosophie zu werfen, damit wir uns überzeugen, daß von allen Seiten ein Anlauf gemacht worden ist, um den Naturalismus zur Alleinherrschaft zu führen. Wie Baco von Verulam, wider…
Buch mit Kruzifix

Die Humanität in Deutschland

Geistesgeschichte, Pachtler
V. Die Humanität in Deutschland Wenn auch in unserem Deutschland die Orgien von 1793 nicht dramatisch aufgeführt wurden, so war doch die Revolution der Geister nicht kleiner, jedenfalls wegen der Nachäffung fremder „Vorbilder“ noch erbärmlicher, als jenseits des Rheins. Wäre Deutschland zentralisiert gewesen, könnte unser Stammcharakter so leicht entflammt werden, als ‘der keltisch-fränkische, so wären…
Buch mit Kruzifix

Der liberale Humanismus in Frankreich

Geistesgeschichte, Pachtler
IV. Der liberale Humanismus in Frankreich Der Schwindel des sich selbst genügenden Menschentums, der in England ausgeheckt worden war, drang über den Kanal nach Frankreich, und wurde hier nicht bloß mit reißender Schnelligkeit verbreitet, sondern auch gemäß dem praktischen Talent des französischen Volks in’s öffentliche und Privatleben eingeführt. Er hat von Frankreich aus das gesellschaftliche…
Buch mit Kruzifix

Die Spitze der deistischen Freidenkerei

Geistesgeschichte, Pachtler
III. Die Spitze der deistischen Freidenkerei in England Der von Baco eingeführte Empirismus hatte die Bande zwischen Gott und der höheren, übersinnlichen Welt gelockert. Herbert von Cherbury und Locke nebst ihren zahlreichen Anhängern hatten wohl noch einen Gott in nebelgrauen Fernen angenommen, aber nur darum, weil der Mensch in seinem eigenen Wesen eine Ahnung vom…
Buch mit Kruzifix

Der englische Deismus als erste Frucht

Geistesgeschichte, Pachtler
Der englische Deismus als erste Frucht der philosophischen Umwälzung (*) Heinrich VIII. von England hatte durch seinen staatskirchlichen Despotismus die sogenannte Reformation nach seinen eigenen Plänen durchgeführt und cäsaropapistisch die höchste geistliche und weltliche Macht in der Hand des Königs vereinigt. So reifte jene berüchtigte Frucht, welche nie ausbleibt, wo die Religion zum bloßen Herrscherwerkzeug…
Buch mit Kruzifix

Die Irrlehre des Deismus und der Deisten

Irrlehren, Wetzer und Welte
Kirchenlexikon: Die Irrlehre des Deismus und der Deisten Der Begriff Deismus Deismus wird diejenige philosophische Ansicht über das Verhältnis Gottes zur Welt genannt, welche zwar das Dasein eines Weltschöpfers anerkennt, aber ein Einwirken desselben auf die geschaffene Welt, also die göttliche Welterhaltung leugnet. Im Gegensatz zum Pantheismus, welcher die Wesenseinheit Gottes und der Welt behauptet,…
Buch mit Kruzifix

Die philosophische Humanität eines Voltaire

Geistesgeschichte, Nicolas
Philosophische Humanität eines Voltaire Einige Beispiele werden es klar machen. So, wenn es sich um Christen handelt, brauche ich nicht zu bemerken, daß selbst Nero und alle ihre anderen Verfolger unter den Toleranz-Fanatikern Verteidiger finden. Man kennt hinreichend die hierauf bezüglichen Stellen in Gibbon, welche mit gutem Recht Herrn Villemain empört haben. Ich will hier…
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner