Heinrich II. – IV. Könige von Frankreich

  1. Start
  2. Lexikon
  3. Heinrich II. – IV. Könige von Frankreich

Lexikon für Theologie und Kirche

Stichwort: Heinrich

Könige von Frankreich

Heinrich II., * 31.3.1519 zu St-Germain-en-Laye, König seit 31.3.1537, † 10.7.1559 zu Paris. Verfolgte wie sein Vater Franz I. die Protestanten in Frankreich, während er sie in Deutschland gegen den Kaiser aufreizte und selbst die Türken zu Hilfe rief; nahm 1552 dem Reich die Bistümer Metz, Toul und Verdun; geriet wegen Parma mit Julius III. in Streit; schickte zum Konzil von Trient den gelehrten Jacques Amyot, ließ aber die Bischöfe nicht daran teilnehmen. –

Heinrich III., * 19.9.1551 zu Fontainebleau als 3. Sohn Heinrichs II., 1573 zum König von Polen gewählt, französischer König seit 31.5.1574, † 1.8.1589 zu St-Cloud. Bekriegte anfangs die Hugenotten, verlieh ihnen im Edikt von Beaulieu 6.5.1576 große Vorteile, die im Frieden von Bergerac 17.9.1577 beschränkt wurden. Sittenlos (Mignon-Wirtschaft), falsch und verschwenderisch, verachtet; ließ die Guisen ermorden, nahm Heinrich von Navarra als Nachfolger an, wurde vom Papst gebannt, von J. Clément erdolcht. –

Heinrich IV. Bourbon, * 14.12.1553 zu Pau, † 14.5.1610 zu Paris. Seine Eltern Ant. v. Bourbon, König von Navarra, und Jeanne d`Albret waren dem Protestantismus zugetan, und Heinrich wurde das Haupt desselben in Frankreich. Eine Versöhnung sollte durch Verheiratung mit Margareta von Valois, der Schwester Heinrichs III., zustande kommen. Nach der Bartholomäusnacht musste Heinrich den Protestantismus abschwören, entfloh aber Februar 1576 vom Hof und trat wieder an die Spitze der Hugenotten. Heinrich III. erkannte ihn 1589 auf dem Sterbebett als Nachfolger an und ermahnte ihn zur Rückkehr zur Kirche. Diese geschah erst unter dem Einfluss Du Perron`s 25.7.1593 zu St-Denis, wohl aufrichtig, wenngleich er dabei gesagt haben soll: Paris vaut bien une messe. 23.3.1594 eroberte er Paris. Papst Klemens VIII. absolvierte ihn 17.9.1595, und das Edikt von Nantes 30.4.1598 befriedigte die Hugenotten. Der Friede brachte dem zerrütteten Land Wohlstand und Heinrich große Popularität (le Grand). 1599 trennte er sich von Marg v. Valois; am 17.12.1600 segnete der Kardinallegat seine Ehe mit Maria de Medici ein. Seinem leichtfertigen Leben und seinen kriegerischen Plänen machte die Mörderhand Ravaillacs ein jähes Ende. –
aus: Michael Buchberger, Lexikon für Theologie und Kirche, Bd. IV, 1932, Sp. 921 – Sp. 922

Buch mit Kruzifix
Teufel
Buch mit Kruzifix
Du Plessis

Weitere Lexikon-Einträge

Lexikon für Theologie und Kirche Stichwort: Bartholomäusnacht Bartholomäusnacht, auch Pariser Bluthochzeit vom 23. auf 24.8.1572. Nach Abschluß des Friedens zu St-Germain-en-Laye (8.8.1570) suchte Karl IX. die Aussöhnung der beiden Religions-Parteien durch die Vermählung seiner Schwester Margarete von Valois mit Heinrich…
Buch mit Kruzifix

Sibyllen

Lexikon für Theologie und Kirche Stichwort: Sibyllen Die Sibyllen waren heidnische Jungfrauen, welche in strenger Enthaltsamkeit lebten und von denen man deswegen glaubte, daß sie besonderer göttlicher Offenbarungen gewürdigt wurden. Ihre Weissagungen von der Ankunft des Erlösers und von seiner…
Buch mit Kruzifix

Sadduzäer

Lexikon für Theologie und Kirche Stichwort: Sadduzäer Sadduzäer, nach den Pharisäern die wichtigste jüdische Partei zur Zeit Jesu. Ihr Ursprung und Wesen sind nicht völlig geklärt. Gewöhnlich wird der Name Sadduzäer vom Hohenpriester Sadok (2. SM. 8,17) hergeleitet, dessen Geschlecht,…
Buch mit Kruzifix

Heidenchristen

Lexikon für Theologie und Kirche Stichwort: Heidenchristen Heidenchristen nennt man die Gläubigen aus dem Heidentum der frühchristlichen Zeit. Der erste Heidenchrist war der durch Philippus (Apg. 8,22ff) bekehrte äthiopische Eunuch. Größere Bedeutung kommt der Bekehrung des heidnischen Hauptmanns Kornelius durch…
Lexikon für Theologie und Kirche Stichwort: Deutsche Könige mit Namen Ludwig Ludwig I. der Fromme – Ludwig der Deutsche – Ludwig II. – Ludwig III. – Ludwig IV. der Bayer Ludwig I. der Fromme (le Débonnaire), Sohn Karls des Großen…

Weitere Lexikon-Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.
Menü