Franziskaner

A M S
Buch mit Kruzifix

Michael von Cesena

Lexikon für Theologie und Kirche Stichwort: Michael von Cesena Michael von Cesena, OMin, * zu Cesena, † 29.11.1342 zu München; studierte zu Paris, wurde Magister theol., 1316 Ordensgeneral. Gab 1316 und 1325 dem Orden neue Generalstatuten und rottete im Einvernehmen mit Johannes XXII. die südfranzösischen Spiritualen aus. Im Armutsstreit jedoch erklärte er mit dem Generalkapitel zu Perugia 1322 feierlich, daß Christus und die Apostel weder einzeln noch in Gemeinschaft etwas als Eigentum besaßen, und leistete den Entscheidungen des Papstes (Ad conditorem 8.12.1322, Cum inter nonnullos 12.11.1323) insgeheim Widerstand. 1327 aus Italien nach Avignon berufen und festgehalten, floh Michael 26.5.1328…